Tanzen wie die Fürsten –

höfische Tänze durch die Jahrhunderte

Höfische Tänze – das sind Tänze, wie sie vom Adel bei Hofe getanzt wurden. Als eigene Tanzform bekannt und überliefert sind sie vom Mittelalter bis zur Französischen Revolution. Die Lust, sich gemeinsam zu Musik zu bewegen, zog sich durch alle Gesellschaftsschichten – dem Adel diente der Tanz, durch Tanzmeister choreographiert und einstudiert, darüber hinaus zur Repräsentation ihrer Würde und ihres verfeinerten Lebensstils.

Wir üben königliche Haltung, schlüpfen in die Rollen vornehmer Junker und wohlanständiger Fräuleins und erfahren, wie unterschiedlich in französischen und englischen Fürstenhäusern getanzt wurde.

Tanzerfahrung ist vorteilhaft, aber nicht Voraussetzung.

 

 

Jutta Knur
Wiesengrund 10
53819 Neunkirchen-Seelscheid